Was ziehe ich an?

Dein Kleidungsstil sollte dem Unternehmen entsprechen. Sicher hat man dir schon gesagt, wie du dich kleiden sollst. Bei einer Ausbildung zum Bankkaufmann ist ein Anzug unerlässlich. Wenn du eine Ausbildung zum Maler und Lackierer machst, hat man dir vielleicht schon Arbeitskleidung gegeben. Falls du unsicher bist, wie du dich entsprechend kleidest oder was du mitbringen musst, dann ruf einfach ein paar Tage vor dem ersten Ausbildungstag im Betrieb an. Frage nach, wie du dich kleiden sollst - So machst du auf keinen Fall einen Fehler und wirkst interessiert!

Wie pünktlich muss ich sein?

Pünktlichkeit ist das A und O im Berufsleben! Plane einen Tag vorher die Fahrt zum Betrieb. Schau dir die Fahrpläne von Bus und Bahn an und berechne, wann du das Haus verlassen musst. Fahr früh genug los! Es ist besser, wenn du eine viertel Stunde zu früh in der Firma bist als wenn du fünf Minuten zu spät kommst!

Wie kann ich mich vorbereiten?

Gut informiert ist halb gewonnen. Basisinfos über das Unternehmen, in dem du deine Ausbildung beginnst, kannst du schon vorher sammeln. Seit wann gibt es den Betrieb? Wer sind die Kunden? Wie sind die Abläufe? Welche Abteilungen gibt es? So bist du gut vorbereitet und kannst mit deinem Wissen und Interesse glänzen.

Wie verhalte ich mich richtig?

Optimal ist ein freundliches und offenes Auftreten. Wenn du etwas nicht verstehst, gerne nachfragen. Das zeigt von Anfang an Interesse und Neugier am neuen Job.

Was muss ich mitnehmen?

Falls diese Dokumente vorher nicht schon bei dem Betrieb abgegeben wurden, müssen unbedingt Lohnsteuerkarte, Sozialversicherungsausweis und eine ärztliche Bescheinigung mitgebracht werden. Außerdem musst du dich bis dahin um ein Girokonto und die Krankenversicherung gekümmert haben. Etwas zum Schreiben ist ebenfalls wichtig, damit du dir Notizen machen kannst. Je nach Ausbildungsbetrieb können auch noch andere Dokumente gefordert sein, am besten fragst du vorher einfach noch mal nach.

Wie stelle ich mich den Kollegen vor?

So kommst du gut an: Freundlich, offen und mit einem Lächeln auf die neuen Kollegen zugehen. Dabei ist Höflichkeit ein Muss. Gib jedem, der dir vorgestellt wird, die Hand. Steh auf, um den Anderen zu begrüßen und stell dich mit Vor- und Zunahmen vor! Kleiner Tipp: Du solltest versuchen, dir gleich Namen und Gesichter zu merken. So kannst du später die Kollegen persönlich anreden und sie beeindrucken. In der Anfangszeit solltest du dich außerdem bei den neuen Kollegen mit privaten Gesprächen zurückhalten. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit merkst du dann, wie die Kollegen und Vorgesetzten so ticken und mit wem du über was sprechen kannst – und mit wem nicht.

Was ist, wenn ich einen Fehler mache?

Falls dir doch mal ein Fehler passiert, gib ihn zu und frag um Rat. An deinem ersten Tag kannst du noch nicht alles wissen - du bist schließlich dort, um zu lernen. Und am besten lernt man immer noch aus eigenen Fehlern! Deine Kollegen werden dir zeigen, wie es richtig geht!

Kann ich gehen, wenn meine Arbeitszeit vorüber ist?

Der erste Arbeitstag ist so gut wie geschafft! Nun lass aber nicht nach der vereinbarten Arbeitszeit den Bleistift fallen und gehe nach Hause! Entweder dein Chef oder die Kollegen werden dir sagen, wann du nach Hause darfst! Daran solltest du dich halten!