Für Zahnersatz, d. h. für Kronen, Brücken oder eine Vollprothese, zahlt die BKK_DürkoppAdler Festzuschüsse.

Der Festzuschuss deckt die Hälfte der Kosten für die Regelversorgung bei dem jeweiligen Befund ab. Sie erhalten den Festzuschuss von der BKK_DürkoppAdler aber auch dann, wenn Sie statt der Regelversorgung einen andersartigen oder höherwertigen Zahnersatz wählen. Unabhängig von der Versorgung, für die Sie sich entscheiden, übernehmen wir immer die Hälfte der Kosten für die Regelversorgung. Voraussetzung ist allerdings, dass die gewählte Versorgung medizinisch anerkannt ist.

Für die eigenen Bemühungen des Versicherten zur Gesunderhaltung seiner Zähne erhöht sich der jeweilige Festzuschuss zum Zahnersatz um 20 %. Dieser Bonus wird dann gewährt, wenn sich der Versicherte in den letzten 5 Jahren vor Behandlungsbeginn wenigstens einmal jährlich zahnärztlich hat untersuchen lassen. Der Bonus erhöht sich sogar auf 30 %, wenn die genannten Untersuchungen in den letzten 10 Kalenderjahren ohne Unterbrechung in Anspruch genommen wurden.

Heil- und Kostenplan
Der Zahnarzt stellt einen Heil- und Kostenplan auf, der den Befund enthält. Diesen reichen Sie zusammen mit Ihrem Bonusheft bei der BKK_DürkoppAlder ein. Auf Basis des Befundes wird die Regelversorgung und somit die Höhe des Festzuschusses festgelegt. Nach Abschluss der Zahnersatzbehandlung zieht der Zahnarzt bei der Regelversorgung den Festzuschuss von Ihrer Gesamtrechnung ab, Sie zahlen nur noch den Eigenanteil.

Zuzahlungsbefreiung
Wenn Sie unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze liegen, müssen Sie beim Zahnersatz im Rahmen der Regelversorgung keine Zuzahlung leisten. Sollten Sie allerdings eine aufwändigere Versorgungsform als die Regelversorgung wählen, entstehen Ihnen zusätzliche Kosten.

Zahnersatzbehandlung im Ausland
Grundsätzlich haben Versicherte auch bei einer Zahnersatzbehandlung im EU-Ausland Anspruch auf einen Festzuschuss, wenn die Behandlung den vertragszahnärztlichen Richtlinien entspricht. Voraussetzung für eine Bezuschussung ist vorab eine Beantragung und Genehmigung des Zahnersatzes durch die Krankenkasse.