Sportmedizinische Untersuchung

Sie möchten nach langer Pause wieder sportlich durchstarten oder suchen nach dem richtigen Training für Ihr Fitnesslevel?

Vor einem Trainingsbeginn kann mit einer sportmedizinischen Untersuchung abgeklärt werden, ob Vorerkrankungen und Gesundheitsrisiken vorliegen. Hierfür wird das Herz, der Kreislauf und der Bewegungsapparat untersucht. Teil der Untersuchung ist je nach Alter und Gesundheitszustand ein Lungenfunktionstest sowie ein Ruhe- und ein Belastungs-EKG. Neben Hobbysportlern und Untrainierten, die sich sportlich betätigen möchten, richten sich die Untersuchungen auch an Sportler, die intensiver trainieren wollen. Die Sportmediziner beraten dabei auch zu Sportarten und Trainingsmethoden. Bei zu starken Trainingseinstiegen kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen – auch unbemerkt. Mit einer sportmedizinischen Untersuchung können diese Risiken abgeklärt werden.

Versicherte der BKK_DürkoppAdler können bei Vorliegen bestimmter Risikofaktoren (z. B. einschränkende Gelenkbeschwerden, Adipositas ab Grad 2, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, nach schwerem Verlauf einer SARS-CoV-2-Infektion) eine sportmedizinischen Untersuchung und Beratung in Anspruch nehmen, wenn diese nach ärztlicher Bescheinigung geeignet ist, kardiale, pulmonale oder orthopädische Erkrankungen zu verhüten oder ihre Verschlimmerung zu vermeiden.

Die BKK_DürkoppAdler erstattet die Kosten in Höhe von max. 70 € pro Kalenderjahr für eine sportmediznische Untersuchung und Beratung. Voraussetzung ist eine ärztliche Verordnung und die Durchführung durch einen Sportmediziner.

Sie betreten den besonders geschützten Bereich für Versicherte der BKK_DürkoppAdler.

Hier geht es weiter