Als Versicherter der BKK_DürkoppAdler können Sie osteopathische Behandlungen im Rahmen des MaxiPlus Gesundheitskontos in in Höhe von bis zu 160 Euro in Anspruch nehmen.  

Voraussetzungen dafür sind:

  • Dass die Behandlung von einem qualitätsgesicherten Leistungserbringer durchgeführt wird, der eine Mitgliedschaft in einem anerkannten Berufsverband oder in einem Verband mit gleichwertigen Qualitätskriterien nachweisen kann oder ein Zertifikat/Siegel der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V. besitzt.
  • Wenn der Leistungserbringer eine osteopathische Ausbildung mit vergleichbaren Qualitätskriterien der anerkannten Verbände mit einem Stundenumfang von mindestens 1350 Ausbildungsstunden (mit Abschlusszertifikat) nachweisen kann, ist die Mitgliedschaft in einem Fachverband nicht erforderlich (Erklärung des Osteopathen).

Die Behandlungsmethode darf nicht durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) ausgeschlossen sein.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, können wir die Kosten der osteopathischen Behandlung in folgendem Umfang übernehmen:

  • Maximal 4 Sitzungen pro Kalenderjahr und Versichertem
  • Kostenerstattung in Höhe von 80 %, jedoch nicht mehr als 40 Euro je Sitzung
  • Beginnt die Versicherung bei der BKK_DürkoppAdler nach dem 30.06. eines Kalenderjahres, besteht in dem Jahr ein Anspruch auf Bezuschussung bzw. Kostenübernahme maximal in Höhe von 50 Prozent der genannten Beträge  
  • Eine Kostenerstattung ist nur möglich, wenn zum Zeitpunkt des Posteingangs der beantragten Erstattung eine laufende, ungekündigte Versicherung bei der BKK_DürkoppAdler besteht

Die osteopathische Behandlung kann leider nicht direkt über Ihre Krankenversicherungskarte abgerechnet werden. Sie erhalten von Ihrem Osteopathen eine Rechnung, die Sie zunächst selbst zahlen. Damit wir Ihnen die Kosten erstatten können, reichen Sie bitte die Rechnung des Osteopathen sowie die Erklärung des Osteopathen oder eine Kopie von dem Zertifikat/Siegel (der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V.) des Osteopathen bis spätestens zum 31. März des folgenden Jahres bei uns ein.

 Weitere Informationen über das Thema Osteopathie finden Sie hier: