Service rund um die Uhr:
BKK Online-Geschäftsstelle

Sonderregelung zum Kinderkrankengeld

Anspruch auf Kinder­kran­ken­geld verlän­gert

Wenn ein Kind erkrankt, bleibt in der Regel ein Elternteil zur Betreuung des Kindes zu Hause. Gesetzlich Versicherte können sich für diese Zeit von der Arbeit freistellen lassen und haben Anspruch auf Kinderkrankengeld.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Anzahl der Tage verlängert. Die Neuregelung tritt rückwirkend zum 5. Januar in Kraft und gilt für das das gesamte Kalenderjahr 2021.

Die Regelung beinhaltet, dass

  • der Anspruch um zehn zusätzliche Tage pro Elternteil und Kind, für Alleinerziehende um 20 zusätzliche Tage erhöht wird und
  • ein Anspruch auch bei einer Corona bedingten Schließung der Kita oder Schule, einem eingeschränkten Betreuungsangebot oder einer ausgesetzten Präsenzpflicht im Unterricht besteht oder wenn die Eltern dazu aufgefordert sind ihr Kind zu Hause zu betreuen - in diesen Fällen muss eine Erkrankung des Kindes nicht vorliegen.


Wie hoch ist der Anspruch im Kalenderjahr 2021 konkret?

  • Elternpaare: pro Elternteil und Kind zehn zusätzliche Tage (bisher zehn), also 20 Tage für 2021
  • Alleinerziehende: 20 zusätzliche Tage pro Kind (bisher 20), also 40 Tage für 2021
  • Paare und Alleinerziehende mit zwei Kindern können maximal 80 Tage beantragen.
  • Bei mehr als zwei Kindern erhöht sich der Anspruch auf höchstens 90 Tage pro Elternpaar oder Alleinerziehendem. 


Wie beantrage ich das Kinderkrankengeld?

  • Ist Ihr Kind krank, reichen Sie bitte wie bisher die ärztliche Bescheinigung über den Bezug von Kinderkrankengeld bei uns ein.
  • Müssen Sie Ihr Kind pandemiebedingt zu Hause betreuen, können Sie die Leistung mit dem nachstehenden Antrag direkt bei uns beantragen. Bitte reichen Sie eine Kopie des Antrags beim Arbeitgeber / bei der Personalabteilung ein.

Hier finden Sie den Antrag bzw. die Erklärung der/des Versicherten für die Zahlung von Kinderpflege-Krankengeld bei pandemiebedingter Betreuung des Kindes


Wer hat Anspruch?

Gesetzlich versicherte Eltern, welche mit Anspruch auf Krankengeld versichert sind, haben Anspruch auf Kinderkrankengeld, wenn

  1. im Haushalt keine andere Person lebt, die das Kind betreuen kann
  2. das Kind gesetzlich versichert ist, das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder aufgrund einer Behinderung Hilfe benötigt

Für weitere Fragen und Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0521 557847-12 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf www.bundesregierung.de

Sie betreten den besonders geschützten Bereich für Versicherte der BKK_DürkoppAdler.

Hier geht es weiter