Entlastung für Selbständige

BKK_DürkoppAdler bietet unbürokratische Beitragsreduzierung an.

Die Verbreitung des Corona-Virus gefährdet nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Wirtschaft. Insbesondere Selbständige haben erhebliche Einkommenseinbußen zu verzeichnen.

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten unterstützt die BKK_DürkoppAdler die Betroffenen. Selbständige, deren Gewinn um mehr als 25 % gesunken ist, können ab sofort einen Antrag auf Beitragsminderung stellen.

Damit die Umstufung unbürokratisch und schnell erfolgen kann, akzeptiert die BKK_DürkoppAdler anstelle des vorgeschriebenen Vorauszahlungsbescheides vom Finanzamt auch andere Nachweise über die geänderte finanzielle Situation. Betroffene können die Einkommenserklärung mit einem entsprechenden Hinweis auf die Corona-Krise, z. B.:

  • Erklärung des Steuerberaters,
  • finanz- und betriebswirtschaftliche Auswertungen oder
  • eigene glaubhafte Erklärung über die erheblichen Umsatzeinbußen 

postalisch, per Mail oder Fax (0521 557847-39) einreichen.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, werden die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung nach dem geschätzten Gewinn, mindestens jedoch aus der Mindestbemessungsgrundlage (2020: 1.061,67 €) berechnet. Sofern diese Herabsetzung nicht ausreichend ist, kann als weitere Maßnahme eine Stundung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge beantragt werden.

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere persönlichen Ansprechpartner aus dem Versichertenservice gerne zur Verfügung:

Nina Kerkmann (A - Eg): 0521 557847-19

Eugen Tissen (Eh - Krd): 0521 557847-38

Viktoria Keller (Kre - Rod): 0521 557847-45

Mareike Biermann (Roe - Z): 0521 557847-49