Änderung zum 1.8.2017: Vorversicherungszeitenregelung für Rentner

Zum 01.08.2017 ändern sich die Voraussetzungen, um in der Krankenversicherung der Rentner versichert werden zu können. Kinder bringen bei den Vorversicherungszeiten Bonusjahre, für bereits in der Krankenversicherung der Rentner Versicherte ändert sich nichts.

© Westend61 / 42-25284137 / Corbis

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man als Rentner versichert sein kann. So kann z.B. eine Pflichtmitgliedschaft im Rahmen der Krankenversicherung der Rentner bestehen. U.U. kann aber auch eine freiwillige Versicherung, eine Familienversicherung oder eine Versicherung bei einem privaten Versicherungsunternehmen hergestellt worden sein. Für viele Personen ist die Krankenversicherung der Rentner die günstigste und einfachste Variante der Versicherung. Doch leider kann man sich die Art der Versicherung nicht selbst aussuchen. Sie hängt vielmehr von der Erfüllung verschiedener Voraussetzungen ab.

Zum 01.08.2017 ändern sich nun die Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um in die Krankenversicherung der Rentner zu kommen.

Das Wichtigste vorweg: Wenn Sie bereits in der Krankenversicherung der Rentner versichert sind, ändert sich nichts für Sie.

Sie müssen nichts veranlassen, sondern können unverändert von unserem umfangreichen Versicherungsschutz profitieren.

Vorversicherungszeiten werden erweitert

Sie haben bisher die Voraussetzungen für die Krankenversicherung der Rentner nicht erfüllt? Dann könnten die folgenden Informationen für Sie wichtig sein:

Um in die Krankenversicherung der Rentner aufgenommen zu werden, muss man nicht nur eine gesetzliche Rente beziehen oder beantragt haben, sondern man muss zudem eine bestimmte Vorversicherungszeit erfüllen.
Vom Tag der erstmaligen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bis zum Tag der Rentenantragstellung wird eine Rahmenfrist gebildet. Von dieser Rahmenfrist wird lediglich die 2. Hälfte betrachtet. Um die Krankenversicherung der Rentner durchführen zu können, muss in dieser 2. Hälfte 90 % der Zeit eine gesetzliche Versicherung bestanden haben. Ob es sich hierbei um eine freiwillige, pflichtige oder Familienversicherung handelt, spielt dabei keine Rolle.

Kinder bringen Bonuszeiten 

Neu ist, dass zu den Zeiten der gesetzlichen Versicherung für jedes Kind eine Zeit von drei Jahren addiert wird. Dabei werden sowohl leibliche Kinder, als auch Stiefkinder, Pflege- und Adoptivkinder berücksichtigt. D.h., es wird einfacher, die erforderliche Vorversicherungszeit zu erfüllen.

Die Änderung wird bei Rentenanträgen, die ab dem 01.08.2017 gestellt werden, automatisch berücksichtigt. Die Neuregelung gilt allerdings ab dem 01.08.2017 auch für Personen, die schon länger eine gesetzliche Rente beziehen bzw. beantragt haben und nach bisherigem Recht die Voraussetzungen für die Krankenversicherung der Rentner nicht erfüllt hatten.

Versicherter muss Antrag stellen

Werden die Voraussetzungen nun nach Neurecht erfüllt, tritt die Versicherungspflicht zum 01.08.2017 ein. Wichtig ist, dass die Prüfung der Versicherungspflicht vom Versicherten veranlasst werden muss.

Bitte denken Sie daher daran, einen entsprechenden – formlosen – Antrag zu stellen, wenn Sie von der Neuregelung betroffen sein könnten.
Sie sind nicht sicher, ob Sie von der Neuregelung betroffen sind bzw. ob es für Sie sinnvoll ist, einen entsprechenden Antrag auf Überprüfung zu stellen?
Dann rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern.

Saskia Reinert:       0521.260 77-25
Verena Gottsleben: 0521.260 77-47